16-11-2019 / Renntag 11 - 2019                                                                                         

 

8 bzw. 9 Starter haben den Weg ins Renncenter gefunden !

4 Rennen gestartet, leider wieder technische (Software-)Probleme am SIDMO-Track, weshalb Ollithunder das Tanknetzteil

ausgebaut hat und damit die leidigen Spannungsabfälle künftig vermieden werden.

Leider fehlt die Bahnstromabschaltung, daher waren Einsetzer verstärkt gefragt; technische Probleme gab es auch an den

Schienenverbindern der Flying Frogs, die behoben werden konnten.

Alle Rennen wurden als Zeitrennen (2 min.) durchgeführt, nur auf dem MOMO Speedway mit Tankfunktion.

 

Zu den Ergebnissen :      

  

FLYING FROGS    MT groß - CanAm 2-Sitzer-Karosserie Startzeit : 11,01 h
Result Starter Result Rennzeit Pkte.   Qualy Starter RundenZ
1 Klaus Minnimaus 167 16,34,414 25   1 Radl-Olli 6,384
2 Radl-Olli 156 16,32,538 20    2 Ollithunder 7,470
3 Ollithunder 150 15,41,167 15   3 Carsten Holzwurm 7,662
4 Roadrunner JensG 143 16,29,640 12   4 EuroRacer Boernie 7,989
5 EuroRacer Boernie 141 16,44,900 10   5 Bay-Didi 8,026
6 Flying Crissi 127 16,48,874 8   6 Roadrunner JensG 8,178
7 Bay-Didi 121 16,51,983 6   7 Klaus Minnimaus 8,203
8 Carsten Holzwurm 109 16,38,534 4   8 Flying Crissi 8,606
Schnellste Rde. :  Radl-Olli 6,442 Qualy-Sgr : Radl-Olli 6,384
             
               

 

Das erste Rennen verlief problemfrei, erstaunlich die Leistung von unserem neuen Clubber Radl-Olli, der neben dem

Qualifying-Sieg den zweiten Platz erkämpfen konnte. Der weitere Newbie, Bay-Didi, überläßt jedenfalls die rote Laterne

bei Carsten Hw, dessen MT allerdings techn. Probleme an seinem MT hinnehmen mußte.

 

SIDMO internat. Raceway       MAG - Formel / IndyCar Startzeit : 12,11 h
Result Starter Result Rd-Bestzeit Pkte. Qualy Starter RundenZ
1 Klaus Minnimaus 84 4,927 26   1 Klaus Minnimaus 4,879
2 Radl-Olli 79 5,259 18   2 Fredl Mescalito 5,054
3 EuroRacer Boernie 75 4,584 16   3 Ollithunder 5,369
4 Ollithunder 69 5,005 12   4 EuroRacer Boernie 5,445
5 Roadrunner JensG 68 5,854 10   5 Roadrunner JensG 6,333
6 Fredl Mescalito 67 5,189 8   6 Radl-Olli 6,688
7 Bay-Didi 61 5,893 6   7 Flying Crissi 7,599
8 Carsten Holzwurm 50 6,883 4   8 Carsten Holzwurm 8,842
9 Flying Crissi 42 6,533 2   9 Bay-Didi 12,879
Schnellste Rde. :      EuroRacer Boernie 4,584 Qualy-Sgr : Klaus Minnimaus 4,879
             
               

 

Auf Grund der beim Training erneut aufgetretenen Spannungsprobleme hat Olli das Tanknetzteil kurzerhand ausgebaut.

Fred Mescalito steigt ins Renngeschehen ein und sichert sich beim Qualfying den zweiten Platz. Beim Rennen allerdings

hat er, wie auch nahezu alle weiteren Starter technische Probleme am Fahrzeug. Nur die beiden Erstplatzierten blieben

davon verschont.

Mehrere Fahrzeuge verlieren Schleifer, haben sonstige elektrische oder Getriebe-Probleme (Ollithunder), Boernie´s

Renault verraucht beim vierten Lauf total.

Crissi und Didi, beide mit Leihwagen unterwegs, schließen sich mit gleichen Problemen an, auch Carsten kann sich

dem nicht verschließen.

Es wird deutlich, daß sich Radl-Olli zu einem Top-Racer outet, wie auch Didi ein solider Neuzugang mit Perspektive ist ...

 

 

MOMO Speedway MT Flachanker groß - GT Startzeit : 12,51 h
Result Starter Result Rd-Bestzeit Pkte. Qualy Starter RundenZ
1 Radl-Olli 128 2,927 26   1 Radl-Olli 2,778
2 *) EuroRacer Boernie 122 3,007 18   2 Klaus Minnimaus 3,085
3 Klaus Minnimaus 121 2,903 16   3 EuroRacer Boernie 3,388
4 Carsten Holzwurm 115 1,074 **) 12   4 Carsten Holzwurm 3,389
5 Roadrunner JensG 114 1,494 **) 10   5 Roadrunner JensG 3,537
6 Bay-Didi 113 3,205 8   6 Bay-Didi 3,539
7 Flying Crissi 94 3,432 6   7 Flying Crissi 3,779
*) nach Korrektur : + 1 Runde von Roadrunner Jens
**) Messfehler
Schnellste Rde. :  Klaus Minnimaus 2,903 Qualy-Sgr : Radl-Olli 2,778
             
               

 

Kaum zu glauben, steht Radl-Olli auf dem Podium ganz oben und das mit einem kürzlich erworbenen MT-Porsche 917 !!

Flying Crissi, deren Domäne das Oval-Racing eigentlich ist, landet auf dem roten Laternenplatz, ihr Einsatzfahrzeug hat

sich mit elektrischen Problemen hervorgetan. Ollithunder ist leider nicht angetreten. Zwischen Carsten, Jens und Didi

hat sich ein spannender Dreikampf entwickelt, Jens mußte eine Runde korrigiert werden, weil Boernie durch falsches

Einsetzen zu einer Zieldurchfahrt bei ihm gekommen ist.

 

FLYING FROGS MAG - LMP LeMans [Mega G, G+] Startzeit : 14,02 h
Result Starter Result Rennzeit Pkte. Qualy Starter RundenZ
1 Klaus Minnimaus 167 16,34,414 25   1 Radl-Olli 4,506
2 Radl-Olli 156 16,32,538 19   2 Klaus Minnimaus 4,587
3 Ollithunder 150 15,41,167 15   3 Ollithunder 4,622
4 Roadrunner JensG 143 16,29,640 12   4 EuroRacer Boernie 4,896
5 EuroRacer Boernie 141 16,44,900 10   5 Roadrunner JensG 5,122
6 Flying Crissi 127 16,48,874 8   6 Bay-Didi 5,839
7 Bay-Didi 121 16,51,983 6   7 Flying Crissi 5,968
8 Carsten Holzwurm 109 16,38,534 4   8 Carsten Holzwurm 6,236
Schnellste Runde :   wg. divers. Messfehler nicht möglich ! Qualy-Sgr : Radl-Olli 4,506
             
               

 

Das letzte Rennen an diesem Tag bleibt den Langstrecken-Rennwagen vorbehalten. Es hat sich klar gezeigt, daß die neue

Version des Mega G+ mit der alten Variante (Mega G) nicht mithalten kann. Crissi, Didi und Carsten mit Leihwagen und

Boernie mit gleichem Mega G+ unterwegs, waren mit dieser Version deutlich unterlegen.

Jens fuhr wieder einmal absolut solide und sicherte sich den 4. Platz, allerdings hat auch ihn der Fehlerteufel nicht ganz

verschont. Auf dem Podium - der überlegene Sieger Klaus, vor Radl-Olli und Ollithunder.

Der Rennbetrieb schließt um 14,40 h.

 

Zum neuen Stand der Clubwertung ... BRC-Club 2019

 

Impressionen vom Renntag ...

 

 

                                   

 

 

                                  

 

                                                                                                                                                                                          back  >>